Kaberettabende

ACHTUNG! PLANÄNDERUNG FÜR FREITAG!

Stefan Waghubinger am Freitag, den 16. April – 19 Uhr

Stefanie Kerker am Freitag, den 23. April – 19 Uhr

Stefan Waghubinger: "Jetzt hätten die guten Tage kommen können"

 

Liebe Freunde des Stiftsbundes Ellwangen e.V.,

leider musste Martin Herrmann seinen Auftritt am Freitag krankheitsbedingt absagen. Es ist uns aber in der Kürze der Zeit gelungen, Stefan Waghubinger als Ersatz zu verpflichten. Er wird sein Programm „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“ für uns spielen.

In seinem dritten Soloprogramm hat es Waghubinger ganz nach oben geschafft. Auf dem Dachboden der Garage seiner Eltern sucht er eine leere Schachtel und findet den, der er mal war, den, der er mal werden wollte und den, der er ist. Es wird also eng zwischen zerbrechlichen Wünschen und zerbrochenen Blumentöpfen, zumal da noch die Führer der großen Weltreligionen und ein Eichhörnchen auftauchen.

90 Minuten glänzende Unterhaltung trotz verstaubter Oberflächen. Aber Vorsicht, zwischen den morschen Brettern geht es in die Tiefe.

„Es ist tieftraurig und zugleich zum Brüllen komisch, banal und zugleich verblüffend geistreich, zynisch und zugleich warmherzig. Vor allem aber ist es eins: verdammt gut.”
(Böblinger Bote)

Weitere Informationen gibt es auf der Website des Stiftsbundes.

Wir hoffen, dass Sie mit der kurzfristigen Planänderung einverstanden sind und freuen uns mit Ihnen auf einen unterhaltsamen Abend im Autokino Ellwangen.

Eintrittskarten für 20 € (Mitglieder 15 €) sind nur online erhältlich.

Stiftsbund-Vereinsmitglieder wenden sich für den Kartenkauf bitte mit einer E-Mail an: info@stiftsbund.de

Stefan Waghubinger (als Ersatz für Martin Herrmann) am Freitag, den 16. April – 19 Uhr

Stefanie Kerker „Lizenz zum Trödeln“

Na? Im Stress? Effektiv? Sind Sie ein Mover? Ein Winner? Sind Sie im Trend?
Also individuell? Also wirklich individuell? Also anders als die anderen, die immer nur anders sein wollen als die anderen? Und? Macht´s Spaß?

Ihr Name ist Kerker. Stefanie Kerker. Und sie hat die Lizenz zum Trödeln.

Allerdings auch Probleme, davon Gebrauch zu machen. Denn selbst in den letzten Winkeln des privaten Alltags lauert es, das „Schneller! Höher! Weiter!“:
Mach was aus Dir! Mach was aus Deiner Beziehung! Mach was aus deinen Kindern! Improve your style! Improve your smile! Improve your Hinterteil!
Ukulele, Boomwhackers und weitere skurrile Klangwerkzeuge im Anschlag spioniert sich Stefanie Kerker durch ihr Leben und das ihrer Mitmenschen.
Sie stolpert vom Wäschekorb in die Wirtschaftspolitik, vom Windeleimer in die Nachhaltigkeitsdebatte, kommt von Linsen über Spätzle zu turbokapitalistischen Bildungsidealen und überall da, wo sie die Gekidnappten des allumfassenden Wettbewerbs aufspürt, erteilt sie wortwitzig, feinfühlig und selbstironisch den Befehl zum Trödeln. Nicht zum hippen Slowdown oder zum trendigen Entschleunigen um den Akku für den nächsten Sprint wieder aufzuladen – sondern zum ultimativen TRÖDELN.

Eine knallige Absage an Leistungs-, Effizienz- und Erfolgswahn, an Originalitäts-
und Wachstumskrampf aus der Sicht einer Kreativschaffenden, Durchschnittsverwirrten und Mutter.?
„Bei Stefanie Kerker paaren sich Raffinesse, analytischer Blick und kluge List zu einem Kabarettabend, aus dem man bereichert hinausgeht, weil man begreift, wo man fremdbestimmt agiert – und damit findet man vielleicht auch den Weg, bei sich selbst zubleiben.“ (Lisa Fitz)

Eintrittskarten für 20 € (Mitglieder 15 €) sind nur online erhältlich.

Stiftsbund-Vereinsmitglieder wenden sich für den Kartenkauf bitte mit einer E-Mail an: info@stiftsbund.de

Stefanie Kerker am Freitag, den 23. April – 19 Uhr